Lauchsuppe

Lauchsuppe Vorschaubild
Der Herbst kommt mit großen Schritten auf uns zu. Das heißt es gibt wieder viel tolles regionales, frisches und günstiges Gemüse und es wird wieder kälter. Was bietet sich da also mehr an als ne tolle Suppe? Neben diesen hier, gibt es nun also auch Lauchsuppe. Geht schnell, kostet nicht viel und ist lecker!
In meiner Suppenversion ist Sojasahne drin…ihr könnt die aber auch einfach weglassen! ;)

Zutaten:
Zutaten

  • 2 Karotten
  • 2 Kartoffeln
  • ca. 150g Sellerie
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2-3 Stangen Lauch
  • 200g Räuchertofu
  • 200ml Sojasahne (Hafersahne geht auch!)
  • 1 TL frische, gehackte oder Tiefkühl-Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Gemüsebrühpulver
  • etwas Pflanzenöl zum Braten
  • Zubereitung:

    Karotten, Sellerie und Räuchertofu jeweils in kleine Würfel schneiden.

    Die Zwiebeln je nach Geschmack auch in kleine Würfel oder halbe Ringe schneiden. Den Lauch vom Strunk und evtl. vergilbten Blättern befreien, längs einmal durchschneiden, kurz auswaschen und dann auch in halbe Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

    Sellerie-, Karotten- und Räuchertofuwürfel in heißem Öl anbraten und nach ca. 3-5 Minuten die Zwiebelringe dazugeben.

    Die Zwiebeln kurz mit anbraten (2-3 Minuten) und dann den zerkleinerten Lauch und die Kartofelwürfel dazugeben. Den Herd auf mittlere Hitze stellen und nochmals 2-3 Minuten mit anbraten.

    Mit soviel heißem Wasser auffüllen, bis alles schwimmt und dann ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühpulver würzen und abschmecken und die Petersilie dazugeben.

    Wenn alles weich und lecker ist, den Topf vom Herd nehmen, so dass es nicht mehr kocht und dann die Sojasahne dazugeben. Wenn die Suppe dann nochmal aufkocht, kann es nämlich sein, dass die Sahne ausflockt. Das ändert am Geschmack und der Qualität nichts…sieht aber dann nicht mehr sooo lecker aus. Mir ist das nämlich passiert. :)

    Und schon ist die Suppe fertig!



    Print Friendly