Bratkartoffel-Rührtofu-Pfanne

Diese Bratkartoffel-Rührtofu-Pfanne ist auch als „Bauernpfanne“ bekannt. So heisst zumindest das unvegane Rührei-pendant. Aber irgendwie find ich „Bauernpfanne“ komisch.
Beides bezeichnet allerdings dieses leckere Gericht, um das es in diesem Rezept geht!
Perfekt für einen Brunch – eine Mischung aus Frühstück und Hauptmahlzeit!

Zutaten:

– 5-6 Kartoffeln
– 200g Tofu
– 1/3 Block Räuchertofu (oder zB. Seitanwürste)
– 1-2 Zwiebeln
– 1 Paprika
– ca. 150ml Sojamilch
– Margarine (Alsan)
– Schnittlauch, Kurkuma, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.

1-2 EL Alsan in der Pfanne erhitzen…

und die Kartoffelscheiben scharf darin anbraten und mit etwas Salz, Pfeffer und evtl. Grillgewürz würzen.

Zwiebeln, Paprika und Räuchertofu klein schneiden…

…und zu den Kartoffeln geben sobald diese leicht braun werden. Hitze etwas runterdrehen!

Während das Zeug in der Pfanne dann bei mittlerer Hitze vor sich hin brät, den Tofu zerbröseln und mit der Sojamilch, ca. 2 TL Kurkuma, zwei drei Prisen Salz, einer Prise Pfeffer, etwas Paprika und reichlich Schnittlauch (nach Geschmack) vermischen.

Sobald die Paprikastückchen etwas Farbe bekommen haben und die Zwiebeln glasig sind, die Rührtofumischung dazugeben und alles noch ca. 5 Min bei geringer bis mittlerer Hitze braten/köcheln.

Und das wars dann schon. Guten Hunger! :)

Print Friendly