Antinationale Bohnensuppe


Eigentlich dachte ich ja, dass ich die Bohnensuppe mit Tomate und Paprika Serbische Bohnensuppe nenne. Aber Staaten mag ich nicht und will ich nicht. Auch nicht in meinem Blog. Deshalb ist das nun die Antinationale Bohnensuppe :)

Zutaten:

– 500g getrocknete Kidneybohnen
– ca. 6 Kartoffeln
– 1 Bund Suppengrün
– 1 Dose Pizzatomaten
– 650ml passierte Tomaten
– 3 Zwiebeln
– 2-3 Paprika
– Salz, Pfeffer, Gemüsebrühpulver, Öl, Paprikapulver

Zubereitung:

Zuerst müssen die Kidneybohnen eingeweicht werden. Am besten über Nacht, weil die mind. 6 Stunden in reichlich Wasser einweichen müssen!

Dann alles kleinschnibbeln (auch den Lauch).


Den Sellerie und die Karotten ein paar Minuten in heißem Öl anbraten. Wenn diese leicht angebraten sind, kommen Zwiebeln und Paprika dazu. Das alles dann solange braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Und dann die Kartoffelstücke und den Lauch dazugeben.


Dann die abgeschütteten Bohnen, die passierten Tomaten, die Pizzatomaten und die Petersilie dazugeben. Und soviel Wasser, bis etwa 2-3 cm Flüssigkeit über dem Gemüse stehen.

Das alles dann noch etwa eine halbe Stunde köcheln, bis alles weich ist, und mit den oben genannten Gewürzen (vor allem Pfeffer und Paprika) solange würzen, bis es lecker ist :)
Und nicht wundern…es ist normal, dass die Bohnen bissfest bleiben! Das sind eben keine Matschedosenbohnen ;)


Print Friendly